Studio

Im Studio trefft ihr auf Künstler*innen, Forscher*innen und Web Resident*innen. Hier könnt ihr euch Produktionen anschauen, Prozesse miterleben und Hintergründe erfahren.

studio

Im Zeitraum vom Januar bis April 2021 fand mit ALOK die erste längerfristig angelegte Web Residency bei uns statt. Alok Vaid-Menon ist interdisziplinär arbeitende*r Künstler*in aus New York/Los Angeles und hat im Rahmen seiner Web Residency die zwölf Werke umfassende Arbeit CAPTIONS entwickelt.

studio

Gestaltet von Gloria Schulz (Studio für unendliche Möglichkeiten) bespielen Messer den digitalen Raum und erkunden so, wie Konzerte im Streaming jenseits des bloßen Abfilmens einer Konzertbühne aussehen können.

studio

Von Dezember 2021 bis Juni 2022 ist der Berliner Autor, Wissenschaftler und Medienkünstler Andreas Bülhoff Web Resident der Digitalen Burg. 

Daniela Dröscher erforscht in ihrem soziofiktionale Essayfilm Lügen über unsere Väter vier fundamentale ›Lügen‹ wie z.B.: 1. Mein Vater ist ein Abenteurer, 2. Mein Vater ist ein self-made-man .... In einem filigranen Tastprozess dekonstruiert Daniela Dröscher diese Erzählungen - nicht zuletzt auch, um ihr eigenes Verhältnis zu gesellschaftlicher Macht zu hinterfragen. „Um die Herrschaft der Väter zu beenden, muss ich zuallererst einmal die Herrschaft des einen Vaters beenden. Die Macht des eigenen Vaters über mein Leben? Oder nicht?“